Podcast: Der ‘Rebstock’ heute als Teil der ‘Erde’

Heute durfte ich als selbst aktiver Podcaster eine Gastrolle bei einem äusserst erfolgreichen Podcast einnehmen. Roland Fiege und Karl Heinz Land haben in ihrem Podcast ‘Erde 5.0’ bereits über 70 Folgen produziert und online gestellt. Stets spannende, wöchentlich wechselnde Gespräche und Diskussionen rund um das verbindende Meta-Thema ‘Wie muss sich unsere Gesellschaft und unser Wirtschaften verändern?’  Aktuell ist natürlich der Krieg in der Ukraine das Thema, welches uns sowohl emotional extrem aufwühlt wie auch betroffen macht, zugleich aber auch Fragen des zukünftigen Wirtschaftens extrem in den Fokus rückt. Thema Energie. Thema Produktion. Thema Logistikketten. Und natürlich auch die generelle Frage (jenseits einer fast schon monopolistischen Abhängigkeit beim Thema Energie): funktionieren Märkte eigentlich noch so, wie es volkswirtschaftlich sinnvoll wäre? Fördert oder hindert die digitale Welt das Funktionieren von Märkten? Welche Perspektiven gibt es für Produzenten und Handel in einem sich verschärfenden Wettbewerb? Hat der stationäre Handel eine Zukunft, und welches können hier die strategischen Erfolgsfaktoren sein?

‘Hörbar’ im gut sortierten Podcast-Handel wie

Spotify: https://spoti.fi/3xaOmtA

Apple: https://apple.co/3oDSNXS

Google: https://bit.ly/31jFT9N

Vorheriger Beitrag
Barolo 2017 – der Mythos geht weiter
Nächster Beitrag
BURGER-Sprechstunde: verschoben auf den 17. Juni
Menü