Vita Oliver Wirtz
Weinhandel | Projekte | Moderation | Marketing | on-demand Management

Studium der Betriebswirtschaft an der Universität zu Köln in den Jahren 1988-1994. Abschluss: Diplom Kaufmann mit Schwerpunkt Marketing, Industriebetriebslehre und Wirtschaftspsycholgie. Projektleiter für Strategische Planung in einer großen deutschen Wohlfahrtsorganisation. Portfolio-Analysen, zukunftsfähige Konzepte interdisziplinär erarbeiten, Workshops leiten und moderieren, Diplomanden betreuen – es war eine (inhaltlich) spannende wie (verbandspolitisch) kräftezehrende Zeit.
Es wuchs zunehmend der Wunsch mit einer Dienstleistung oder einem Produkt zu arbeiten, welches weniger auf Widerstände trifft und emotional positiv besetzt ist.
Anfang 1998 sowohl als Kopf- wie auch Bauchentscheidung Schritt in die Selbstständigkeit.

Weinhandel

Eine Reise in die Toskana legte den Grundstein für den heutigen Weinhandel. Ausgestattet mit der Literatur von Burton Anderson, Luigi Veronelli, Horst Dippel und dem Gambero Rosso tauchte ich mit maximaler Neugier in das damals noch junge Weinwunder der ‘neuen Toskana’ ein. Schon schnell merkte ich (bzw. eher die Winzer), dass etwas mit mir nicht stimmte: ich konnte Weine sensorisch so verkosten, als hätte ich beruflich nie etwas anderes gemacht. Die Tatsache italienisch zu sprechen, sowie der Kontakt zu Önologen wie Vittorio Fiore, Attilio Pagli, Giancarlo Sovercchia oder Donato Lanati hat mir geholfen, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Fragen zu stellen.
Das Weinwunder der 1990er Jahre in der Toskana sollte sich dann Anfang der 2000er Jahre ganz ähnlich wieder ereignen. Und zwar hier in Deutschland. Eine Fülle von gut ausgebildeten ‘Geisenheimern’ strömte in die elterlichen Weingüter und der Boom deutscher Weine begann. Auch hier traf ich wieder tolle Leute, die ich ich mit meiner Neugier ‘nerven’ konnte.
Somit hat sich unser Weinhandel als ständiger Ort der Neugier immer weiter entwickelt.

Präsentation und Moderation

Das Thema Wein ist genauso faszinierend wie fordernd. Fordernd, weil es weltweit eine grosse Dynamik gibt, eine Vielzahl an Trauben und Stilistiken. Hierin liegt zugleich aber auch die große Faszination: stets gibt es Neues zu entdecken, immer wieder neue Informationen und Botschaften müssen so verarbeitet werden, dass sie die Kundin und der Kunde verstehen. Somit stelle ich mir stets die Frage, wie und mit welchem Medium erreiche ich Menschen. Welche Informationen muss ich zwischen Konsument und Produzent so vermitteln, dass das ‘Produkt Wein’ mehr ist als die Summe seiner Bestandteile aus Wasser, Alkohol, Zucker, Aromen und Säure?
Haben wir vor 20 Jahren noch ‘Vino & Kino’ als Veranstaltungsreihe entwickelt, so folgten Grill- und Kochseminare. Heute sind es Sensorik- und Entdeckerseminare, die sowohl analog am langen Tisch erfolgen wie auch digital bundes- oder europaweit via Glasfaser und Videokonferenz. Neue Medien erfordern neue Konzepte – ohne Bewährtes komplett über Bord zu  werfen. Hinhören was der Konsument bzw. der Kunde erwartet und genau für ihn und seine Zielgruppe (bspw. Firmen-Incentives) Konzepte zu entwickeln – diese Leidenschaft ist von Tag 1 bis heute geblieben!

Projektmanagement und Beratung

Insbesondere bei Anfragen von Firmen zur Kundenbetreuung ist die Grenze zur Beratung fliessend. Ein Firmenkunde verbindet mit einer Veranstaltung immer eine Zielsetzung: Kommunikationsstrukturen fördern und verbessern, networking, Kundenbindung, Mitarbeiter motivieren, usw. Aus meinen Studienschwerpunkten Marketing und Wirtschaftspsycholgie sowie der Tätigkeit als Consultant ist für mich die Frage nach der ‘Zielgruppenorientierung’ immer oberste Prämisse.
Auch für externe Projekte rund um da Thema Wein stehe ich ‘on demand’ gerne zur Verfügung. Bis zum Jahresende 2020 durfte ich als Projektmanager bspw. die winebank in Köln betreuen, um hier mit einer modifizierten Aufbau- und Ablauforganisation eine erfolgreiche Neuvermietung abzuschliessen.
Daran anschliessend habe ich mich erfolgreich beim Land NRW mit einem Konzept zur Digitalisierung unseres stationären Einzelhandels beworben. Zusammen mit einem Team kreativer Menschen und Netzwerkpartner ist der kompletten Re-launch unseres Unternehmens ‘in-house’ realisiert worden.
Gerne stehe ich als neutraler und offener Berater temporär für externe Projekte zur Verfügung. Ich arbeite hierbei nach der Methode der ‘Zielorientierten Projektplanung’ (ZOPP).

Marketing & Texte

Sowohl in Wort wie auch Schrift: Informationen ‘greifbar’ zu machen ist mir mitnichten eine Last, sondern vielmehr eine große Freude. Wie auch ein guter Wein, eine gute Speise oder ein perfektes Foto, so können Text und Worte unser Gehirn auf eine wunderschöne Reise mitnehmen. Ich möchte, dass Texte und Botschaften Bilder erzeugen, nachhaltig wirken und den Empfänger mit einem guten Gefühl entlassen. Er/ sie soll sich informiert fühlen. Und unterhalten. ‘Info-Tainment’ ist hierbei ein Motto, dass ich stets versuche zu erfüllen.
Sie suchen knackige Botschaften für Ihre Produkte & Dienstleistungen? Sie benötigen Texte, die Ihre Zielgruppe erreichen? Lassen Sie uns das gemeinsam anpacken!

Weinbeschreibungen & Bewertungen

Weine zu beschreiben ist gar nicht so schwer. Weine bewerten hingegen schon eher: unsere Wahrnehmung ist stets zu einem großen Teil subjektiv. Die Gratwanderung zwischen fair und unfair ist dabei häufig ein schwieriges Unterfangen. Durch die jahrelange Erfahrung, das permanente Testen und Verkosten von ‘gut & böse’, traue ich mir inzwischen ein gutes Urteil zu. Sie suchen professionelle Verkostungen für Ihre Weine oder für Ihr journalistisches Medium? Sie scheuen sich auch nicht vor einer offenen und ehrlichen Diskussion? Dann sollten wir miteinander ins Gespräch kommen! ‘Gefälligkeitsbeschreibungen’ dürfen Sie hingegen nicht von mir erwarten, da diese auf lange Sicht weder Ihnen noch Ihrem Produkt Erfolge sichern können.

Menü