Ahr-Flut: Unterstützung für das Weinhaus St. Nepomuk in Rech

Fast 8 Wochen sind seit der Naturkatastrophe Mitte Juli vorbei. Bilder von Leid und Zerstörung, Ohnmacht über das Geschehene und Ängste über das Zukünftige sind seither unsere täglichen Begleiter. Ob Ahrtal, Eifel, Kölner Bucht oder Westfalen – die Dimension übertrifft unserer Vorstellungskraft. Jedes einzelne Schicksal ist furchtbar, in seiner Gesamtheit jedoch nahezu ebenso unvorstellbar wie unerträglich.

So stehen auch wir vor der Frage: wo helfen wir konkret? Immer mit der bangen Gewissheit, andere Orte und Menschen nicht entsprechend zu berücksichtigen.

Als Weinhändler hat man zwangsläufig einen direkten Bezug zur Landwirtschaft. Winzer und Weinbauern begleiten uns seit fast 2 Jahrzehnten. Obwohl wir nie einen intensiven geschäftlichen Kontakt zur Weinbauregion Ahr hatten (die meisten KundInnen kaufen gerne vor-Ort im Rahmen eines Tagesausflugs) war es für uns zu keiner Sekunde eine Frage, ob und wie wir etwas für das Weinhaus ‚Sankt Nepomuk‘ in Rech an der Ahr leisten können.
Die Gebrüder Mathias & Peter Schatz haben erst jüngst ihr genauso historisches wie beliebtes Ausflugslokal an der namensgebenden Nepomuk-Brücke renoviert.
Erst kam Corona, dann die Flut. Einmal komplett durch Restaurant und Weinkeller, die beliebte Terrasse gleich volltändig mitgenommen. Bis dato waren die Beiden zu keiner Zeit auf Fach- oder Grosshandel angewiesen, plötzlich ist der eigene Absatzkanal ‚Restaurant‘ inkl. Privatverkauf nicht mehr existent. Über einen lieben Nepomuk- und Wirtz-Kunden kam der Kontakt zustande, und seitdem darf ich Winzer Mathias in einigen Fragen beraten und unterstützen. Neben dem gerade sehr präsenten Verkauf von ‚Flutwein‘ gilt mein Blick aber bereits in die Zukunft. Zwar könnten wir Mathias‘ Weine wahrscheinlich über Nacht in den Markt drücken. Es wäre Geld auf dem Konto – und der Keller wäre leer. Was aber, wenn in 2-3 Monaten vielleicht wieder erste gastronomische Begegnungen vor Ort in Rech möglich wären? Aus der ‚Feldküche‘, im Weinberg, im Hof, oder was auch immer zu gegebener Zeit realisierbar ist. Und dann wäre plöztzlich kein ‚Nepomuk‘ Wein mehr zum Verkosten und Trinken da?! Mit anderen Worten: es geht neben der Ersthilfe nun auch darum, nach vorne zu schauen, die Kundschaft weiter zu begleiten, in der Aufmerksamkeit zu bleiben um dann hoffentlich in 2022 weiter auf einen treuen Kundenstamm für Restaurant und Winzerbetrieb bauen zu können.
Aktuell macht erschwerend auch der kommende Jahrgang 2021 Sorgen. Aufgrund der klimatischen Verläufe (Feuchtigkeit ohne Ende) ist der Pilzdruck im Weinberg immens. Aufgeweichte, nicht befahrbare Böden in Verbindung mit nicht mehr vorhandenem Winzer-Equipment machen den 2021er somit zu einem der schwierigsten Jahrgänge überhaupt! Schon jetzt ist klar: von der Menge her wird dies ein ganz, ganz schwieriger Jahrgang und es braucht wirklich dringend eine Schönwetter-Phase.

Um Weingut und Restaurant nicht komplett ‚blank‘ zu ziehen, werden wir daher unseren Flaschenverkauf auf ein 3er Paket Spätburgunder ‚Ortsweine‘ legen. Parallel basteln wir noch an einer weiteren Form der Rebstockpatenschaft für den Wiederaufbau von Weingut und Weinbergen.

St. Nepomuk Spätburgunder ‚Ortsweine‘ 3er Paket € 45,00

Die Gebrüder Schatz verfügen über gleich drei Ortslagen in betroffenen Gebieten. Neben Rech sind dies die sich flussabwärts an Rech anschliessenden Orte Dernau und Walporzheim. Von Altenahr bis Rech sind Schieferverwitterungsböden dominant, hinter Rech öffnet sich das Ahrtal langsam in seiner Breite und wir finden zusätzlich mehr Lehm-Lössböden.

Spätburgunder Ortswein Rech 2019

Spätburgunder Ortswein Dernau 2018

Spätburgunder Ortswein Walporzheim 2017

Allen Spätburgundern gemeinsam ist natürlich die Handlese, die klassische Maischegärung sowie ein Ausbau in Holzfässern vom gebrauchten Barrique bis hin zum großen Fuderfass.
Mit diesen 3 Weinen gibt es sowohl die Möglichkeit die unterschiedliche Lagercharakteristika dreier beliebter Orte an der Ahr wie auch unterschiedliche Reifezustände zu erschmecken.
Wichtig: je nach Abverkauf und Verfügbarkeit ändert sich die Zusammensetzung des Supporter-Paketes!

Die Weine bieten wir zum regulären Listenpreis des Weingutes St. Nepomuk an. Der komplette Erlös geht zu 100% an die Gebrüder Schatz, wir reichen das Geld 1:1 ohne wenn-und-aber weiter. Wir verpacken für Sie die Weine in 3er Präsentkartons, die wir kostenfrei zur Verfügung stellen. Sie erhalten somit einen tollen ‚Ahr-Dreier‘ entweder zum selber Geniessen und/oder zum Verschenken. (Anm.: Ich finde ‚und‘ ist eindeutig die beste Idee!)

Wichtig: es werden KEINE verschlammten Weinflaschen angeboten! Sämtliche Flaschen wurden von vielen fleissigen freiwilligen HelferInnen von Hand gereinigt. Eine flächendeckende Labor-Untersuchung jeglicher Kontamination auf Weinflaschen über alle Weingüter und Keller hinweg ist absolut illusorisch und nicht zu leisten. Daher: bitte haben Sie Verständnis, dass wir ’nur‘ mit beschädigten Etiketten, nicht aber mit verschlammten Flaschen dienen können. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

 

Vorheriger Beitrag
Ahr: Flut 2021 – Unterstützung für Weinbau und Landwirtschaft
Nächster Beitrag
Spanien: Sind wir nicht Alle ein wenig ‚Rioja‘?
Menü