1. Startseite
  2. /
  3. Shop
  4. /
  5. Wein
  6. /
  7. Rot
  8. /
  9. Fleurie Beaujolais Crù Villages AOP 2020 | Domaine du Bois de l’Oise | Burgund

Fleurie Beaujolais Crù Villages AOP 2020 | Domaine du Bois de l’Oise | Burgund

10,90 
Enthält 19% MwSt.
(14,53  / 1 L)Alk. 13,5 % vol
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

9 vorrätig

Traube: Gamay | Ausbau: Edelstahl

FM À / AT | 21190 Meursault – Frankreich

Enthält SULFITE – Abgabe nur an Personen ab 18 Jahre (Jugendschutz)

Beaujolais ist eigentlich ein ‚Anti-Wein‘: jahrelang durch die ‚Primeur‘ oder ‚Nouveau‘ Kampagne komplett im Renommée zerstört. Als gigantisches Marketing- Event wurde hierzu an jedem 3. Donnerstag im November nach der Lese ein junger Rotwein mit Kohlensäureprickeln auf den Markt gebracht. Quasi der Feder-Weisser des Burgunds. Das dieses Spektakel nunmehr niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlockt, wen wundert’s.
Beaujolais ist aber auch ein traumhafter Wein! Zumindest dann, wenn man das Potential aus Traube & Anbaugebiet seriös auf die Flasche bringt. Traube ist immer die Rebsorte Gamay, ca. 90% der Rebfläche sind mit dieser roten Sorte bestockt. Administrativ befinden wir uns zwar bereits im Departement Rhone, jedoch sprechen die Meisten bei dieser Appellation vom ’südlichen Burgund‘. Eher dünnschalig, wenig Tannin und Gerbstoffe, zärtlich und fruchtbetont – in der Regel lohnt sich ein Ausbau im Holzfass bei der Rebsorte eher nicht. Mehr noch, die Typizität, die Unverwechselbarkeit dieser Sorte würde komplett maskiert. Das Interessante sind -neben der Traube- die jeweiligen Anbauflächen. Granitböden kennzeichnen den nördlichen Teil der Anbauzone. Und genau hier finden wir auch die überaus spannenden Crù-Lagen: Morgon, Fleurie, Brouilly – insgesamt 10 dieser Crù Lagen gibt es. Und da die Weine ungeschminkt im Edelstahltank vinifiziert werden, sind die jeweiligen Crù-Lagen auch für Laien wunderbar schmeckbar. Die Weine sind eher delikat, von herrlicher Frische, schöner Würze, immer trinkig und nie erschlagend. Wem Bordeaux zu gerbstoffreich, Cote du Rhone zu alkoholisch und das nördliche Burgund zu teuer ist – der wird im Beaujolais garantiert glücklich. Tipp: die Weine können gerne leicht gekühlt bei ca. 12-14° getrunken werden!

Unbedingt empfehlenswert: 2 oder mehrere der ‚Crù-Village‘ Lagen gegeneinander probieren. Genauso lehrreich wie leereich!

 

Menü