‘Der Noble aus Montepulciano’: dieser Wein stammt aus der südtoskanischen Ortschaft Montepulciano. Bitte nicht verwechseln mit der Rebsorte Montepulciano; diese wird überwiegend in den Abruzzen und den Marken angebaut, nicht jedoch in der Toskana. Der Vino Nobile ist -typisch Toskana- ein Wein auf Basis der autochthonen Rebsorte Sangiovese. In-und-um Montepulciano gibt es hier einen speziellen Klon des Sangiovese, Prugnolo Gentile genannt. Im Unterschied zum Sangiovese aus dem benachbarten Chianti hat die Prugnolo-Beere etwas mehr Gerbstoffe. Unverkennbar ist das typische Aroma nach Pflaumen oder Zwetschgenkompott.
Die Tenuta Valdipiatta wurde Ende der 1980er Jahre von der Familie Caporali mit enormen Aufwand realisiert. Auf knapp 20 Hektar wird inzwischen von Tochter Miriam biologisch bewirtschaftet. Mitte der 1990er wurden lediglich ein Vino Nobile, ein Rosso di Montepulciano sowie in exzellenten Jahren eine Riserva produziert. Ergänzt wurde das Sortiment um einen für damalige Zeiten üblichen ‘Super-Tuscan’. Dieser ‘Trefonti’ war ein Blend aus Prugnolo, Canaiolo und Cabernet Sauvignon. Mit diesen Super-Tuscan wollten die Winzer das Interesse der internationalen Weinpresse auf sich ziehen – was auch nachhaltig gelang und den Boom in der Toskana beschleunigte.

+++Raritätenweine werden bei uns optimal gelagert+++Eine Gewährleistung können wir dennoch bei Weinen dieser Altersklasse nicht übernehmen+++Bitte betrachten Sie diese Weine als Sammlerstücke++

Il Nobile di Montepulciano”: questo vino proviene dal paese meridionale toscano di Montepulciano. Per favore non confondetelo con il vitigno Montepulciano; questo è coltivato principalmente in Abruzzo e nelle Marche, ma non in Toscana. Il Vino Nobile è -tipicamente toscano- un vino basato sul vitigno autoctono Sangiovese. A Montepulciano e dintorni, c’è un clone speciale di Sangiovese chiamato ‘Prugnolo Gentile’. In contrasto con il Sangiovese del Chianti, il Prugnolo ha leggermente più tannini. L’aroma tipico delle prugne o delle prugne stufate è inconfondibile.
La Tenuta Valdipiatta è stata realizzata alla fine degli anni ’80 dalla famiglia Caporali con enormi sforzi. Nel frattempo, la figlia Miriam coltiva i 20 ettari in modo biologico. A metà degli anni ’90 si produceva solo un Vino Nobile, un Rosso di Montepulciano e, in anni eccellenti, una Riserva. La gamma è stata completata da un “Super Tuscan”, che era comune all’epoca. Questo “Trefonti” era una miscela di Prugnolo, Canaiolo e Cabernet Sauvignon. Con questo Super Tuscan, i viticoltori volevano attirare l’interesse della stampa vinicola internazionale – il che è riuscito in modo sostenibile e ha accelerato il boom in Toscana.

 

 

Menü