‘Sagrantino’ als Traubensorte  ist schon eine Rarität schlechthin: ausschliesslich in Umbrien, und hier konzentriert auf die Provinz Perugia wird diese Rebsorte angebaut. Ihre Hochburg sind die Hügel rund um Montefalco. Sagrantino hat gehört zu den gerbstoffhaltigsten Sorten überhaupt, ihre Beeren sind klein, kompakt, das Verhältnis Saft zu Schale sehr gering. Aus Sagrantino einen jungen, fruchtigen Wein zu keltern – aussichtslos! Sagrantino gehört sehr lange ins Holzfass, daran anschließend sollte er weitere Reifung in der Flasche erfahren. Frühestens nach 5 Jahren geht die Reise los, 10 Jahre sind besser – und nach oben gibt es eigentlich ‘no limits’. Somit gehören gute Sagrantino (nicht alle sind wirklich gut…) zu den langlebigsten Weinen überhaupt. Lediglich die geringe Menge wirklich guter Weine macht diesen Wein eher zu einem ‘unbekannten Diamanten’.
Bei Terre di Trinci bewirtschaften ca. 140 kleinere Produzenten insgesamt 120 Hektar Reben. Erstmalig wurde der Sagrantino von der Genosseschaft im Jahre 1972 produziert. Eher traditioneller Ausbau, der jung eher sperrig wirkt und viele Jahre der Reife benötigt.

 

+++Raritätenweine werden bei uns optimal gelagert+++Eine Gewährleistung können wir dennoch bei Weinen dieser Altersklasse nicht übernehmen+++Bitte betrachten Sie diese Weine als Sammlerstücke+++

Menü